Veröffentlicht in Allgemein

Massagesessel Real Relax PS 6500

Erstaunlich vielfältiger und kräftiger Masseur zuhause.

Real Relax Superior Massagesessel, 3D Shiatsu Ruhesessel mit Android-Bedienteil, SL-Track, Bodyscan, 24 Massagefunktionen, Wärmefunktion, Zero Gravity

und, nein, das ist nicht die Werbung für ein Luxus Monster, sondern die Beschreibung eines äusserst brauchbaren Mobilisierungs und Achtsamkeits bis Meditationsgerätes.

Unsere Anwendungen

Der Nicht-Luxus-Aspekt bei der Idee, Suche und Auswahl ist: 2 bewegungseingeschränkte Personen an Bord und einer, der auch Massage und Entspannung und Auszeit vertragen kann 🙂

Beide hätten Probleme, sich regelmässig ausser Haus zu bewegen, um medizinische Massage / Physiotherapie zu bekommen. Mittlerweile ist es dank Corona Wirrus sowieso ein großes Vielleicht geworden, überhaupt nicht lebenswichtige Behandlungen erhalten zu dürfen.

Auswahlkriterien

wer Massagesessel googelt findet Geräte zwischen 500 und 5000 Euro (und auch noch darüber). Die findaren Tests sind eine dermassen oberflächliche Wiedergabe der sowieso marketingdünnen Prospekte, dass einem die Lust vergehen könnte, weiterzusuchen. Auch Rezenzionen auf Amazon waren für meine Erwartung dünnbrettig.

Also habe ich die erste Faktenstufe überschritten: Musste für Personen bis knapp 190 cm tauglich sein. Die zweite war, soweit erkennbar, kein „Fernsesessel“, der auch etwas krault, sondern schon ernsthaft hinlangt.

Schon war ich, einschließlich automatischer Anpassung an unsere unterschiedlichen Körperlängen in der Größenordnung 3000 Euro gelandet. Also keine simple Entscheidung, auch, weil die Rücksendung dieser weit über 100 kg schweren und voluminösen Maschinen nicht trivial ist.

Mit vermutlich auch Glück bin ich beim o.g. Real Relax Sessel gelandet. Nicht zu verwechseln mit Global Relax. Bei Real Relax ist es das Top Modell.

Bei beispielsweise Naipo könnte man deren Top Modell

für 8000 Euro bekommen. Kann laut Beschreibung schon mehr, aber erstens machen mich Teaser wie „Bluetooth Wadenmassage“ unglücklich, selbst wenn das Komma nicht vergessen worden wäre und zweitens hat dieser Laden auf meine email überhaupt nicht geantwortet.

Die Funktionen

Folgendes kann und hat unser Schatz wirklich und ziemlich gut:

Der Blick auf den Mechanismus soll zeigen, dass die nicht Geld für Nix nehmen.

Bitte diese Maschine hier nicht verwechseln mit irgendwelchen Matten oder Schulterumhängen oder Billig-Sitzen mit festgenagelten „Klopf-Knöpfen“. Das wäre unsinniges Äpfel – Birnen Kompott.

Die zwei weissen Rollen (Marketing: Roboterhände) oben können horizontal um je 8 cm verfahren. Gleichzeitig ist die Tiefe des Eingriffs, also Abstand von der gebogenen vertikalen Schiene in 3 Stufen wählbar (bei den Automatikprogrammen, bei den manuellen noch feiner).

Die Bewegungen dieser zwei „Rollenhände“ umfassen Kneten und 3 verschiedene Klopfarten.

ob die Schiene wirklich exakt genug gebogen ist, um der Biegung der Wirbelsäule zu folgen, weiss ich nicht, wir könnten uns eine bessere Angleichung vorstellen. High-End wäre eine vom Gegendruck abhängige Einstellung bzw Kraftsteuerung. Aber ich schätze, 80% Komfort ist erreicht. Ist also Wünschen auf schon hohem Niveau.

Wir behelfen uns mit unterschiedlichen Unterlagen im oberen Rückenbereich und im Bereich des Kreuzbeins.

Immerhin fahren die Rollen tatsächlich vom Schädel, also noch oberhalb des Nackens bis unterhalb des Popo.

Dank „Körperscan“ weiss er, was wo ist. Dieser etwas kräftige Marketingbegriff bedeutet: Das Fußteil fährt zu Beginn erst mal auf maximale Länge aus, kommt zurück und bleibt bei dem Gegendruck, den man mit ausgestreckten Beinen ausübt, stehen. Schon hat er die Beinlänge „im Griff“. Dann rütteln die Rückenrollen von ganz oben nach unten und man stoppt sie ebenfalls durch Steifigkeit der Schulter / Hals bei gestreckten Oberkörper. So weiss er, wo der Hals / Nacken ist. Hat man nicht genau genug gestoppt, kann vor dem OK noch manuell verfahren werden.

Leider merkt er sich diese Punkte nicht zwischen den Sitzungen, sodass dieses kleine Vorspiel nach jedem Start sein muss. Nicht aber zwischen mehreren Programmen direkt nacheinander bzw Programmwechsel.

Die vielen Luftkissen sind teilweise beheizt und können in 3 Intensitäten wählbar erstaunlich vielfältig und wohltuend und doch kräftig massieren durch langsam verändertes Zupacken. Dafür hat er Luftkissen Paare für Füsse, Waden, unter den Oberschenkeln, neben den Hüften, neben den Schultern und 2 für Hände und Unterarme.

je 3 Fußroller können je nach Einstellung der Airbags kräftige Reize ausüben. Sie sind abschaltbar.

zusätzlich gibts für die Füsse noch einen Greifer für die Achillessehne. nicht einzeln abschaltbar. wird mit den airbags eingeschaltet.

Die 8 Automatikprogramme sind am einfachsten zu bedienen und bieten eine wirklich erstaunliche Vielfalt an Zugriffen.

Alle Programme laufen 15 Minuten. Leider keine Option geboten, wie bei teuereren Maschinen. Aber jeweils wechselbar oder ein weiteres Programm anschließbar. Am Ende eines Programmes bleibt der Sessel in der Liegeposition. Hat den Vorteil, man kann weiterschlafen oder wenigstens weiterruhen. Erst die Ende-Taste holt einen nach kurzem Nachdenken auf den Boden der Tatsachen zurück.

4 Automatik betreffen Teilmassagen und 4 ziemlich gut ausgearbeitete komplexe Behandlungen:

Relax macht schon ziemlich alles an Zugriffen in moderater Liege Lage.

Thai extend dehnt tatsächlich Beine und Rücken und Becken. Muss man erlebt haben, was ihm mit Airbags und Verfahren der Rückenrollen einfällt, um einen länger zu machen.

Zero kommt von zero gravitation und ist auch so ein affiger Marketingspruch. Meint nur, dass man stärker Richtung Kopf nach unten gekippt wird, der Sessel also in seine maximale Kipplage fährt. Ist wohl abgeleitet vom Schwebegefühl eines Astronauten. Wirkt aber tatsächlich recht entspannend.

Sleep kann als einziges Programm das Opfer verschaukeln. Aber keine Angst, die Wiegung ist so langsam, dass das sehr angenehm ist und bei geschlossenen Augen kaum bewusst wahrnehmbar. Soll aber z.B. den Vagus beruhigen. (Was bei CFS durchaus hilfreich sein kann). Ausserdem schlafen bei Sleep auch die Roboterhände, der Rücken hat also Ruhe. Bis auf die Airbags. Die stören aber nicht so beim Dösen, wie der manchmal bzw stellenweise Grobian. Kann meine Frau auch gut nach dem Aufwachen morgens gebrauchen, um sanft an den Tag gewöhnt zu werden.

Der Sessel kann auch manuell in die gewünschte Neigung und Beinlagerung und BeinLänge gefahren werden. Macht denn nichts, heizt allerdings auch nicht.

Folgende Parameter sind jeweils wählbar:

Heizung ein / aus (heizt wirklich merklich, wir empfinden es als angenehm)

Rücken Intensität 3 Stufen, aber nicht 0. Die höchste Stufe ist schon ziemlich hart, mag nicht jeder. Aber bedeutet hat, die Maschine ist kein Streichel-Firlefanz.

Fuß Roller ein / aus. (seine Arbeit ist nicht zu überspüren, wir nehmen teilweise dicke Socken)

Airbags 3 Stufen und aus. Auch hier gilt: die langen richtig hin. Die höchste Stufe muss nicht jeder mögen. da sie aber im Gegensatz zu den Rücken Händen grossflächiger zupacken, bleibts auch in Stufe 3 noch eher angenehm.

Die 16 manuellen Programme sind in folgenden Guppen verständlich:

jedes manuelle Programm verfährt den Rückenmasseur über die gesamte festgestellte Länge des Rückens in beiden Richtungen und macht dabei ggf jeweils horizontale Bewegungen. Alternativ kann man durch einmaliges Drücken der Pfeile auf dem Display die Automatik stoppen. Er bleibt dann erst mal vertikal an der Stelle der Wirbelsäule, wo er gerade ist. Durch die beiden Pfeile kann man ihn dann millimetergenau an gewünschte Stellen fahren.

Überblick manuelle Programme:

Kneten oder Klopfen in je 3 horizontalen Breitenbereichen: Nah & Mitte, Mitte und Weit, Nah & Weit.

Kritikpunkte, durchaus ärgerliche

schlechte Bedienbarkeit: die sensiblen flächen / buttons auf dem Bildschirm sind unnötig klein. Ohne Brille schwierig. Kontrast bescheuert gering. überhaupt ist korrektur im Liegen mühsam. zusätzliches Handteil mit Tasten wäre nötig.

Anleitung ist eine Frechheit an dürftig.

unnötig wenige wählbare Parameter bzw nicht mögliche Kombinationen. Beispielsweise kann die wiegende Bewegung von sleep nicht bei anderen Programmen gewählt werden.

kein Gedächtnis für Einstellungen: die Vermessung / der Scan muss jedesmal gemacht werden. auch vorwahl / default von heizung, Roller, Intensitäten ist nicht möglich.

schlechte Lautsprecher

Der Preis

diverse Anmerkungen

ein Segen für zu mobilsierende Kranke

wertige Ausführung, ansehnlich, sehr leise

Alternativen: u.a. Stressless, Naipo, Nirwana, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s